In der alten Kammfabrik...

Das Institut.

Die ausgetretenen Treppenstufen knarzen kritisch, als ich mit klopfendem Herzen dem Herrn vor mir hinterherlaufe. Im ersten Stock angekommen, weiten sich meine Augen und mein Blick schweift durch einen riesigen Raum mit großen Fabrikfenster, im Stil des 1900 Jahrhunderts, die unglaublich viel Licht hineinlassen. Vier tragende Säulen und ein brüchiges Mauerwerk unterteilen die Größe…

Im Umbau.

In Sekundenbruchteilen rasen vor meinem inneren Auge Bilder vorbei: Ein mit Menschen gefüllter Seminarraum, Stimmengewirr in der Luft, lachen und ein lebendiger Austausch. Eine kleine Küchenzeile. Ein Gruppenraum im Stil einer Lounge. Für einen kurzen Moment zieht sich mein innerer Stirnmuskel nach oben, während mein Mund ein leichtes Lächeln zeigt. Perfekt! Das ist der Ort für mein Institut.